Schock Deine Eltern!
Mach erstmal 'ne Lehre.

.Karrierestart mit einer AusbildungKompakt

Philipp Feller (Foto: Morsey)

Philipp Feller (Foto: Morsey)

Philipp Feller

"Man bleibt beim Lernen"

Philipp Feller wird bei der Lehnkering GmbH, Münster, in einer AusbildungKompakt zum Kaufmann für Spedition- und Logistikdienstleistungen ausgebildet.

Was ist für Sie das Tolle an einer „AusbildungKompakt“?

Philipp Feller: An einer AusbildungKompakt finde ich toll, dass die Weiterbildung direkt im Anschluss an die Ausbildung fortgeführt wird. So bleibt man im Lernstadium und setzt gar nicht erst aus. Außerdem finde ich gerade die monatlichen Seminare während der regulären Ausbildung sehr sinnvoll, weil man so wichtige Grundlagen erlernt wie zum Beispiel die Ausarbeitung von Präsentationen oder den richtigen Umgang mit Kunden. Besonders toll ist für mich, dass ich durch die AusbildungKompakt mein neu erlangtes Wissen direkt mit in das Unternehmen einbringen kann und so auch selbst attraktiv für meinen jetzigen Ausbildungsbetrieb werde. Sicherlich reizt auch die Tatsache, dass das Unternehmen die kompletten Kosten für die Weiterbildung trägt und dass ich bessere Verdienstmöglichkeiten in der Zukunft habe.

Wie sind Sie darauf gekommen, diese Ausbildung zu machen? Wo haben Sie sich informiert?

Feller: Unser Niederlassungsleiter hatte mir während meiner Praktikumsphase vorgeschlagen die AusbildungKompakt zu machen. Daraufhin habe ich mich sofort auf der Internetseite der IHK Nord Westfalen über das neue Ausbildungsmodell informiert und direkt am nächsten Tag zugesagt, weil ich es für ein sehr gutes Modell halte.

Wie geht es danach weiter – bleiben Sie bei Ihrem Arbeitgeber oder haben Sie etwas anderes vor? Was gibt es da für Möglichkeiten?

Feller: Nach der AusbildungKompakt werde ich mindestens zwei weitere Jahre für meinen jetzigen Betrieb arbeiten. So habe ich eine gewisse Planungssicherheit für meine Karriere. Ich könnte mir sehr gut vorstellen bei Lehnkering weiter zu arbeiten und mich noch weiter fortzubilden, zum Beispiel zum Betriebswirt oder ein Studium anzuschließen. Ich bin in meinem Ausbildungsbetrieb ausgesprochen zufrieden und weiß, dass Lehnkering seine Mitarbeiter gerne unterstützt, gerade wenn es um qualifizierte Weiterbildungen geht. Außerdem bietet mir das Unternehmen an, andere Niederlassungen in Deutschland und in Europa kennen zu lernen und dort mein erlangtes Wissen mit einzubringen.

Alle Interviews

Finde uns auf Facebook!

Unter diesem Link findest Du uns auf facebook. Klicke einfach auf den Button „Gefällt mir“ und wir halten Dich über das Azubi-Speed-Dating auf dem Laufenden.